Gefährdungsbeurteilungen

Gefahrenbewertung
Die Gefährdungsbeurteilung (GB) nach Arbeitsschutzgesetz dient dazu, alle möglichen Gefährdungen am Arbeitsplatz zu ermitteln. Normadressat ist der Arbeitgeber. Danach schließt sich eine Beurteilung des Zustandes an, woraus sich schließlich Arbeitsschutzmaßnahmen ableiten.

Seit 2013 besteht auch die Verpflichtung zur Dokumentation der psychischen Belastungen. Für diese Ermittlungen gibt es spezielle Verfahren, die auch in Ihrem Betrieb angewandt werden können.

Gerne bin ich Ihnen bei der Gefährdungsbeurteilung behilflich.